Suche

Deutschland-Sinsheim: Abwasser- und Abfallbeseitigungs-, Reinigungs- und Umweltschutzdienste

Auftragsvergaben

Allgemeine Informationen

Deutschland
   SINSHEIM
   eu:187991-2017
   Mai 18, 2017
   Deutsch

Kontakt

   Rhein-Neckar-Kreis
Sinsheim
Deutschland

Güter, Baumaßnahmen und Leistungen

Dienstleistungen im Zusammenhang mit Siedlungs- und anderen Abfällen   Abwasser- und Abfallbeseitigungs-, Reinigungs- und Umweltschutzdienste   Behandlung und Beseitigung ungefährlicher Siedlungs- und anderer Abfälle   Beseitigung und Behandlung von Siedlungsabfällen  

Contract details

:  Service contract
:  The most economic tender

:   Remondis GmbH
:   Antwerpener Str. 24, Mannheim 68219 DE
:   Mai 11, 2017

Zusammenfassung

      

Notice type: 01303 - Contract award notice
EU Official Journal Publication: 2017/S 095-187991
Referenced Document Number: 2015/S 248-452243
Contract Nature: Services
Procedure Type: Negotiated procedure
Type of Bid Required: Not applicable
Awarding Criteria: The most economic tender

Originaltext

      
Bekanntmachung vergebener Aufträge
Dienstleistungen
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Rhein-Neckar-Kreis
Dietmar-Hopp-Str. 8
Kontaktstelle(n): AVR BioTerra GmbH & Co. KG
Zu Händen von: Herrn Jochen Schütz
74889  Sinsheim
DE
E-Mail: jochen.schuetz@avr-umweltservice.de
Fax: +49 72619317001
Internet-Adresse(n):
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Lokalbehörde
I.3) Haupttätigkeit(en):
Sonstige: Abfallwirtschaft
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber:
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags
EU-weite Vergabe zur Verwertung des kommunalen Bioabfalls im Verhandlungsverfahren mit Teilnahmewettbewerb nach den Bestimmungen der VOL/A-EG für den Rhein-Neckar-Kreis.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Dienstleistungen
Dienstleistungskategorie Nr: 16
Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Landkreis Rhein-Neckar-Kreis.
NUTS-Code DE128
II.1.3) Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens

Der RNK ist öffentlich-rechtlicher Entsorgungsträger gemäß § 20 KrWG. Mit der Erfüllung seiner Entsorgungspflichten hat der RNK seine Tochtergesellschaft, die AVR Kommunal GmbH, gemäß § 22 KrWG beauftragt. Die AVR Kommunal GmbH erfasst seit der Einführung der Biotonne im RNK die Bioabfälle getrennt vom Restmüll. Daneben erfasst die AVR Kommunal GmbH Grünabfälle aus dem Kreisgebiet. Die AVR BioTerra GmbH & Co. KG ist mit Kreistagsbeschluss vom 15.12.2015 mit der Verwertung des kommunalen Bioabfalls in einer Vergärungsanlage am Standort in Sinsheim beauftragt worden. Der RNK betreibt mittelbar über die AVR Energie GmbH, eine 100 %-ige Tochtergesellschaft der vollständig von dem RNK gehaltenen AVR UmweltService GmbH, am Standort in Sinsheim ein Biomasseheizkraftwerk.

Mit der Einführung der gebührenfreien BioEnergieTonne hat die AVR Kommunal GmbH die Mengen der getrennt erfassten Bioabfälle aus dem RNK von unter 6.000 t p.a. im Jahr 2010 auf über 40.000 t p.a. in den Jahren 2014/2015 gesteigert. Mittel- bis langfristig wird eine Bioabfallmenge aus der haushaltsnahen Sammlung von rund 60.000 t p.a. erwartet. Daneben erfasst die AVR Kommunal GmbH noch rund 5.000 t p.a. krautige Grünabfälle, die zwingend mit zu entsorgen sind.

Um einerseits zur Erfüllung der Entsorgungspflichten die Verwertung der anfallenden Bio- und Grünabfälle sicherzustellen und andererseits das energetische und stoffliche Potenzial der getrennt erfassten biogenen Abfälle möglichst vollständig und regional nutzen zu können, soll am Standort der AVR-Anlagen in Sinsheim unter Einbeziehung der Wärmeenergie des Biomasseheizkraftwerks der AVR Energie GmbH eine neue Bioabfallvergärungsanlage realisiert werden. Aufgrund der Erfahrungen anderer öffentlich-rechtlicher Entsorgungsträger soll die neue Bioabfallvergärungsanlage mit einem erfahrenen privaten Partner realisiert werden, der sein Know-how in die Planung, den Bau sowie in die Inbetriebnahme und den laufenden Betrieb der Anlage einbringt und dabei vereinbarte Verantwortlichkeiten übernimmt. Der RNK möchte gleichzeitig unter Einbindung der AVR BioTerra selbst an der Realisierung der Bioabfallvergärungsanlage beteiligt sein.

Vor diesem Hintergrund sieht der RNK in einem ersten Schritt vor, die Bioabfallvergärungsanlage im Rahmen der im Herbst 2015 gegründeten AVR BioTerra zukünftig als Öffentlich-Private Partnerschaft (ÖPP) unter Einbeziehung eines privaten Partners zu realisieren und über diese dann gemischt-wirtschaftliche Gesellschaft langfristig die Bioabfallvergärung im RNK sicherzustellen.

Mit der Umsetzung des Projekts „AVR BioTerra GmbH & Co. KG“ werden folgende konkrete Leistungen sichergestellt:

— Die Übernahme der kommunalen Bioabfälle aus dem RNK

— Die Übernahme der krautigen Grünabfälle aus dem RNK

— Die Vorbehandlung der übernommenen Bio- und Grüngutabfälle

— Die Vergärung der vorbehandelten Bio- und Grüngutabfälle

— Die Abgabe des gesamten Rohbiogases an die AVR BioGas GmbH

— Die Entsorgung ausgeschleuster Eingangsmaterialien (Störstoffe)

— Die Trocknung der gesamten Gärreste unter Ausnutzung der vorhandenen, überschüssigen Wärme des Biomasseheizkraftwerks am Standort; es dürfen keine flüssigen Gärreste vom Standort abgeführt werden

— Die Entsorgung und Vermarktung nachgelagerter Stoffströme (v.a. gütegesicherter Komposte)

— Die Entsorgungssicherheit durch ein geeignetes Ausfallkonzept, das die AVR Bio-Terra optional in Anspruch nehmen kann

sowie

— Die Planungs-, Bau- und Inbetriebnahmeleistungen für eine Bioabfallvergärungsanlage als Generalübernehmer

— Optional: die Lieferung von Fahrzeugen und Geräten entsprechend dem Betriebskonzept des Bieters

— Die Auslastung der Vergärungsanlage, soweit diese mit den Bio- und Grünabfällen aus dem RNK nicht vollständig ausgelastet wird

einschließlich damit zusammenhängende Management-Leistungen.

II.1.5) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
90000000 , 90500000 , 90510000 , 90513000
II.1.5) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.2) Endgültiger Gesamtauftragswert
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit einem Aufruf zum Wettbewerb
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf
1 2 3 4 5. Preis Qualitatives Kriterium: Energetischer Wirkungsgrad Qualitatives Kriterium: Kontinuität der Rohbiogaslieferung Qualitatives Kriterium: Qualität der Gärprodukte Qualitatives Kriterium: Vertragliche Risikostruktur. Gewichtung 700 100 100 50 50
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wurde durchgeführt:
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
Auftragsbekanntmachung
Bekanntmachungsnummer im ABl: 2015/S 248-452243 vom 23.12.2015
Abschnitt V: Auftragsvergabe
Auftrags-Nr:
V.1) Tag der Zuschlagsentscheidung
11.05.2017
V.2) Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 1
V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Remondis GmbH
Antwerpener Str. 24
68219  Mannheim
DE
V.4) Angaben zum Auftragswert
Ursprünglich veranschlagter Gesamtauftragswert:
Endgültiger Gesamtauftragswert:
V.5) Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
Es können Unteraufträge vergeben werden: ja
Wert oder Anteil des Auftrags, der an Dritte vergeben werden soll:
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.2) Zusätzliche Angaben
VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Baden-Württemberg beim Regierungspräsidium Karlsruhe
Kapellenstraße 17
76131  Karlsruhe
DE
VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.3.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
15.05.2017

More information: Klicken Sie hier
Diese Ausschreibung dient nur zur Information.
Auch wenn wir stets bemüht sind, immer aktuelle und genaue Informationen Ihnen zur Verfügung zu stellen, können wir keine Garantie auf Richtigkeit der Inhalte übernehmen.
Wenn Sie Aktualisierungen/Korrekturen für diese Ausschreibung haben, bitte informieren Sie uns.